PACTON-KRANAUFLIEGER FÜR VATER UND SOHN HOBÉ

PACTON-KRANAUFLIEGER FÜR VATER UND SOHN HOBÉ
Terug Okt 31, 2019

Vater (59) und Sohn (28) Hobé, beide mit dem Vornamen Gerrit, fahren mit einem schönen Kranauflieger von Pacton. Vor kurzem wurde der zweite neue Kranauflieger innerhalb eines Jahres geliefert. „Mein Opa Gerrit hat das Unternehmen vor dem Krieg gegründet“, sagt Gerrit senior. „Ich bin im Betrieb zusammen mit meinem Vater Gerrit gefahren. Jetzt fahre ich zusammen mit meinem Sohn Gerrit. Die vierte Generation im Unternehmen, das ist doch eine tolle Sache? Wir machen keine Chartertransporte, sondern arbeiten ausschließlich für eigene Auftraggeber. So sind wir als Unternehmen unabhängiger.“

Hobé International Transport aus Echteld (bei Tiel) setzt die Kranauflieger auf traditionelle Weise ein: als Steinauflieger. Transportiert werden namentlich Betonplatten und gebrannte Pflastersteine. Das Unternehmen von Vater und Sohn arbeitet in einem großen Gebiet, das von Alkmaar bis Zeeland und von Den Haag bis Lobith reicht. Im Jahr legt jeder Lkw und Anhänger rund 100.000 Kilometer zurück. Der Fahrzeugpark besteht aus zwei Zugmaschinen und drei Aufliegern.

„Früher sind wir im Unternehmen mit Anhängern von Floor/Kennis gefahren, heute nehmen wir automatisch Pacton. Bei Pacton werden wir immer korrekt behandelt. Der Zeichner denkt mit und entwirft den optimalen Anhänger so, wie er uns vorschwebt. Die Zusammenarbeit ist einfach gut.“

48 Tonnen

Der neue Krananhänger für Hobé ist ein Pacton/Kennis-Dreiachser vom Typ TPD.348.C-B mit rund 8.750 kg Eigengewicht. Die 10-Tonnen-Achsen und 18 Tonnen Aufliegelast ergeben ein maximal zulässiges Gewicht von 48 Tonnen. Der Anhänger hat auf jeder Seite sechsteilige, einen Meter hohe Aluminium-Seitenwände und ist fast vollständig mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Die Hauptträger des Fahrgestells dienen gleichzeitig als Kranführung (Spurweite 1.300 mm). Am Heck befinden sich feste Kranauffahrrampen mit 350 mm Länge. Das Pacton/Kennis-Heck hat einen abnehmbaren Lichtkasten und eine Stoßstange.

Der Kranauflieger hat einen 28 mm starken Hartholzboden in den Außenfächern und einen 4 mm starken Stahlboden zwischen den Hauptträgern. Die abnehmbare Aluminium-Stirnwand ist 1,20 Meter hoch und TÜV-zertifiziert. Auf der Fahrerseite befindet sich ein geräumiges Staufach aus Edelstahl. Der Anhänger ist optisch ansprechend in den Farben Rot, Grau und Beige lackiert.

Stangengesteuert

„Wir haben viel Freude an ihnen“, sagt Gerrit Hobé senior über die Pacton-Anhänger. „Erst heute haben wir den Kran – von Kennis mit 14 Tonnen/Meter – auf dem neuen Anhänger aufgebaut. Die Anhänger gefallen uns gut, sie haben eine robuste Qualität in einer schönen Ausführung. Jeder Kranauflieger ist anders, denn alle lassen ihn nach eigenen Wünschen bauen. Wir auch. Wir setzen bewusst auf eine solide Version, von Leichtbau halten wir nichts. Die Original-Stangenlenkung von Kennis an den beiden Hinterachsen sorgt für ein optimal manövrierbares Gespann. Es bietet Vorteile auf beengtem Raum, und wir kommen nun einmal an viele ganz unterschiedliche Orte. Wir fahren jetzt mit dreiachsigen Kranaufliegern, mit einem Achslift an der ersten Achse. Nach siebzehn Jahren haben wir den vierachsigen Vorgänger abgelöst. Mit einem Tandem als Zugmaschine für einen Dreiachser lässt sich das Gewicht einfacher verteilen."