Mehr Flexibilität für Van Sande durch ausziehbaren Auflieger von Pacton

Mehr Flexibilität für Van Sande durch ausziehbaren Auflieger von Pacton
Terug Nov 27, 2019

Spedition Van Sande en Zn aus Beerse (Belgien) hat sich vor kurzem für einen dreiachsigen, ausziehbaren Drehschemelanhänger vom Typ AXD.330.L-U von Pacton entschieden. Der rundum luftgefederte Anhänger mit Liftachse ist speziell für die flexible Ausführung von schweren Spezialtransporten ausgestattet. Die Ausziehoption bietet dem belgischen Spediteur einen klaren Mehrwert mit Blick auf die Vorschriften für Sondertransporte.

Der 30 Tonnen schwere Anhänger ist im Radstand ausziehbar, damit lässt sich die Grundlänge von 6,5 Meter um weitere 3,30 Meter verlängern. So kann Bart van Sande soweit möglich in den Grenzen für Sondertransporte bleiben: „Unser vorheriger Tieflader war nicht ausziehbar und wurde deshalb immer als Sondertransport eingestuft. Dann hätten wir offiziell nur unteilbare Ladung transportieren dürfen. Da wir auch Container und lose Materialien transportieren, haben wir damit eigentlich gegen die Vorschriften verstoßen. Mit dem neuen Pacton-Anhänger können wir die Container und losen Materialien innerhalb von 18,75 Meter transportieren. Große Maschinen transportieren wir jedoch als Spezialtransport. Das kann beispielsweise ein Bagger oder ein Radlader sein. Dann verlängern wir den Anhänger nach Möglichkeit so, dass die Vorderräder in der Öffnung liegen. Die Ausziehoption ist für unsere Firma wirklich ein klarer Mehrwert.“

Van Sande arbeitet mit einem vierachsigen DAF CF mit 9,60 Metern Länge und einem Fahrzeugkran. Auch sein Vater Kris – mit dem zusammen er das Unternehmen leitet – fährt einen identischen DAF CF. „Auch meine Mutter ist im Unternehmen aktiv – als Geschäftsführerin“, sagt Bart van Sande. Das von Barts Großvater gegründete Familienunternehmen arbeitet für eine Reihe von Stammkunden, unter ihnen Smet-Boring und Staalbeton.

Verstellbare Triangel

Da der Überstand eines Containers bei den beiden Lkw von Van Sande unterschiedlich ist, wurde eine verstellbare Triangel gewählt. Das Chassis des neuen Pacton-Anhängers ist mit einem zentralen Hohlprofil ausgestattet. Das innere Teleskop ist ein zusammengesetztes Hohlprofil mit Verriegelungslöchern. Das äußere Teleskop ist ein zusammengesetztes Hohlprofil mit eingeschweißtem doppeltem Endanschlag. Die Hohlprofile lassen sich in Schritten von 50 cm pneumatisch verriegeln. Die doppelte SAF-Luftfederung mit drei wartungsarmen Achsen mit Trommelbremsen bietet eine technische Tragfähigkeit von 10 t pro Achse, mit einem zentralen Achslift an der zweiten Achse. Der Anhänger ist unter anderem mit hochklappbaren TÜV-zertifizierten Acht-Tonnen-Zurrösen, Breitenschildern, einer Rundumleuchte, einer Halterung für Laderampen (inklusive), vier Rungentaschen an der Vorderseite und in der Laufbahn sowie einer Edelstahlbox ausgestattet.

Der als Ersatz beschaffte Anhänger ist seit mehreren Monaten im Einsatz, Van Sande zufolge zur großen Zufriedenheit des Unternehmens. „Vor dem Kauf haben wir uns mehrere Marken angesehen, aber Pacton gefiel uns am besten. Beim Entwurf und bei der Spezifikation wurde wirklich mitgedacht, und die Zusammenarbeit ist perfekt gelaufen. So haben wir gemeinsam nach Lösungen für unsere Wünsche gesucht.“