EINHEIT BEI NIJKAMP TRANSPORT DURCH FLOOR SEXTET VON PACTON TRAILERS AUS OMMEN

 EINHEIT BEI NIJKAMP TRANSPORT DURCH FLOOR SEXTET VON PACTON TRAILERS AUS OMMEN
Terug Jul 6, 2018

Richard Nijkamp, Direktor von Nijkamp Transport aus Geesteren und Wessels Logistics in Almelo bekam kürzlich die letzten beiden aus einer Serie von sechs dreiachsigen Floor Aufliegern (Type TXD.344.L) geliefert durch Pacton Trailers aus Ommen. Wurden in der Vergangenheit auch schon mal gebrauchte Auflieger angeschafft, entschied sich Nijkamp dieses Mal bewusst für sechs auf Maß gefertigte neue Auflieger. „Der Vorteil ist, das man selbst den Lieferanten wählen kann, die Ausstattung bestimmen und damit eine Einheit im Wagenpark bekommt. Das gibt wiederum Vorteile in Nutzung, Wartung und Reparatur.“

Der Familienbetrieb von Richard Nijkamp, er ist zusammen mit seinem Bruder Emiel die dritte Generation, wurde in 1934 gegründet. Das Unternehmen ist u.a. spezialisiert im Transport von Baumaterialien, Boden- und Abbrucharbeiten, Sandlieferungen, Kies und Abfallgranulat sowie in der Vermietung von Kippern, Betonmischern, Grabmaschinen – auch mobil – Abfallcontainer und Ladeböden. Auch Wessels Logistics ist von Ursprung ein Familienbetrieb und wurde in 1802 gegründet. In 2002 wurde dieser Betrieb dann durch Nijkamp Transport übernommen. Wessels Logistics konzentriert sich auf den Transport von Colli bis zu „full truck loads“ + inclusive chemische Produkte und VLG/ADR Stoffe.

Die neuen Floor Auflieger finden bei Nijkamp Ihren Einsatz hauptsächlich im Transport von Baumaterialien, überwiegend Betonböden. Die Auflieger wurden teilweise zur Ausbreitung angeschafft. Anfang des Jahres wurde bereits ein dreiachsiger Schiebeplanenauflieger mit Mitnahmestapleranschlüssen, ebenfalls ein Pacton, geliefert. Letztes Jahr ergänzten vier neue zweiachsige Pacton Cityauflieger den Wagenpark.

Robust

Nijkamp Transport und Wessels Logistics, mit ebenfalls einer Niederlassung in Deutschland und Ungarn, verfügen über einen Wagenparkt mit ca. 95 Sattelzugmaschinen und mehr als 100 Aufliegern. Nijkamp entschied sich bei den sechs offenen Floor Aufliegern für eine extra robuste heavy duty Ausführung. Das Chassis und die Stirnwand wurden feuerverzinkt für eine extra lange Lebensdauer. Die Auflieger werden hauptsächlich im inländischen Verkehr zum Transport von Baumaterialien eingesetzt und sie müssen mindesten 15 Jahre halten, sagt Nijkamp. Die Auflieger sind dann auch speziell nach seinen Wünschen ausgeführt. Die Floor Auflieger sind 13,54 m lang und verfügen über einen Satteldruck von 17.000 kg. Mit einer Achslast von 27.000 kg total verfügt jeder Auflieger über ein zulässiges Gesamtgewicht von 44.000 kg.

Nijkamp entschied sich für starre Achsen von SAF mit Scheibenbremsen. Die vorderste Achse ist in Liftausführung, vollautomatisch über das EBS System, mit einem Kippschalter am Chassis um zwangsmäßig abzusenken. Weiterhin verfügen die Auflieger über ein elektronisch geregeltes Luftdrucksystem (EBS) von Wabco mit 2S/2M, einem Wabco Überrollschutz (RSS), zwei ISO-Anschlüsse sowie eine Haltebremse. Die Rückleuchten, Seitenbeleuchtung, Kennzeichenbeleuchtung etc. sind alle in LED Ausführung. Das Heck ist in typischer FLOOR Ausführung. 22 Rungentaschen in den Randprofilen sowie Rungentaschen an der Vorderseite und in der Aufliegermitte sorgen für die benötigten Befestigungsmöglichkeiten. Zurrösen unter dem Heckrandprofil und an der Außenseite der Stirnwand ermöglichen ein übriges. Ein wagenbreites Staufach für Ladungshölzer, links und rechts im Radstand angebrachte Rungenstauvorrichtungen mit ebenfalls an beiden Seiten angebrachten Edelstahlkisten sorgen für den nötigen Stauraum.